Ehemalige Gruppenleiterinnen und -leiter

Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter am Institut forschen eigenständig und werden daher in der Regel nach einigen Jahren wegberufen. Die nachfolgend angegebenen Links führen zu den aktuellen Webseiten.

Für die Gruppenleiterinnen und -leiter, die das Institut seit 2010 verlassen haben, sind die Aktivitäten an unserem Institut bis zum Zeitpunkt des Ausscheidens zusätzlich auf separaten Webseiten dokumentiert (siehe unten).

Liste der seit 2000 wegberufenen Gruppenleiterinnen und -leiter:

 
2000 Wilhelm Maier Universität Saarbrücken (DE)
2002 Walter Leitner   RWTH Aachen, jetzt MPI für Chemische Energiekonversion (DE)
2004 Götz Veser   University of Pittsburgh (USA)
2004 Lukas Gooßen   TU Kaiserslautern, jetzt Universität Bochum (DE)
2004 Frank Glorius   Universität Marburg, jetzt Universität Münster (DE)
2005 Detlev Belder   Universität Regensburg, jetzt Universität Leipzig (DE)
2006 Stefan Hecht   Humboldt-Universität Berlin (DE), jetzt RWTH Aachen (DE)
2007 Michael Bühl   University of St. Andrews (UK)
2008 Oliver Trapp   Universität Heidelberg, jetzt LMU München (DE)
2008 An-Hui Lu   Dalian University of Technology (CN)
2010 Regina Palkovits   RWTH Aachen (DE)
2013 Nuno Maulide   Universität Wien (AT)
2015 Manuel Alcarazo   Universität Göttingen (DE)
2015 Roberto Rinaldi   Imperial College London (UK)
2015 Mario Barbatti   Aix-Marseille Université (FR)
2017 Elsa Sánchez-García         Universität Duisburg-Essen (DE)
2017 Matthias Heyden   Arizona State University (USA)
2018 Bill Morandi   ETH Zürich
2018 Gonzalo Prieto   Instituto de Tecnología Química (ITQ)
2019 Mathew Tredwell   Cardiff University School of Medicine (UK)
2019 Michael Römelt   Ruhr Universität Bochum (DE)
2020 Róbert Izsák   Middlebury College (USA)
2020 Martin Klussmann   Borchers, Langenfeld (DE)
2020 Shengfa Ye   Dalian Institute of Chemical Physics
2022 Giovanni Bistoni   Universität von Perugia (IT)

 

Homepage-Übersicht der ehemaligen Gruppenleiter*innen seit 2010:

Manuel Alcarazo hat den Ruf auf eine W3-Professur für Organische Chemie an der Georg-August Universität Göttingen angenommen und ist seit 2015 dort tätig. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2015) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Mario Barbatti hat den Ruf auf eine Professur am Institut de Chimie Radicalaire der Aix-Marseille Université in Frankreich angenommen und ist seit 2015 dort tätig. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2015) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Giovanni Bistoni hat den Ruf an die Universität von Perugia, Italien angenommen und ist seit 2022 dort als Assistant Professor tätig. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2021) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Matthias Heyden hat den Ruf an die Arizona State University (USA) angenommen und ist seit 2017 dort tätig. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2017) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Róbert Izsák hat im Jahr 2020 ans Middlebury College gewechselt. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2020) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Martin Klussmann hat das Institut im Sommer 2020 verlassen und arbeitet nun als Senior R&D Chemist bei Borchers in Langenfeld. Die folgende Webseite dokumentiert die Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2020).  
Nuno Maulide hat den Ruf auf eine Professur für Organische Chemie an der Universität Wien angenommen und ist seit 2013 dort tätig. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2013) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Bill Morandi hat 2018 den Ruf an die ETH Zürich als Professor für Organische Chemie angenommen. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (bis 2018) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Regina Palkovits hat den Ruf auf eine W3-Professur für Heterogene Katalyse und Technische Chemie an der RWTH Aachen angenommen und ist seit 2010 dort tätig. Einen Link zu ihrer aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2010) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Klaus-Richard Pörschke war am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung bis 2016 als Gruppenleiter tätig. Die folgende Webseite dokumentiert die Aktivitäten seiner Gruppe (Stand 2016).  
Gonzalo Prieto hat den Ruf ans Institute of Chemical Technology (ITQ) in Valencia, Spanien angenommen und ist seit 2017 dort tätig. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2017) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Roberto Rinaldi wechselte 2015 als Senior Lecturer an das Department of Chemical Engineering des Imperial College London, hat aber parallel seine Tätigkeit am Institut bis 2019 fortgesetzt. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2015) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Michael Römelt ist seit 2018 Leiter einer Emmy-Noether Forschungsgruppe an der Ruhr-Universität-Bochum. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2018) finden Sie auf der folgenden Seite.
 
Elsa Sánchez-García hat den Ruf auf eine W2-Professur für Computational Biochemistry am Zentrum für Medizinische Biotechnologie der Universität Duisburg-Essen angenommen und ist seit 2017 dort tätig. Einen Link zu ihrer aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten der Gruppe im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (Stand 2017) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Matthew Tredwell hat im Jahr 2019 an die University of Cardiff gewechselt. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten seiner Gruppe in der Abteilung für Organische Synthese (Stand 2019) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Shengfa Ye hat im Jahr 2020 an das State Key Laboratory of Catalysis (Dalian Institute of Chemical Physics) gewechselt. Einen Link zu seiner aktuellen Forschung sowie eine Dokumentation der Aktivitäten seiner Gruppe in der Abteilung Molekulare Theorie und Spektroskopie (Stand 2020) finden Sie auf der folgenden Seite.  
Zur Redakteursansicht