Aktuelles:

Die Ernst-Haage-Preisträger*innen, gemeinsam mit den Direktorinnen und Direktoren der beiden Institute sowie mit dem Stiftungsbeirat.
Vier junge Frauen und ein junger Mann sind in diesem Jahr mit dem Ernst-Haage-Preis ausgezeichnet worden. Und ein Ökonom liefert den Mülheimer Wissenschaftlern in einer besonders spannenden Keynote Vorlesung echtes „Gedankenfutter“. 

Ammoniak
Die beiden Wissenschaftlerinnen PD Dr. Claudia Weidenthaler und Dr. Ezgi Onur Sahin vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung sind Teil des internationalen „Ambh2er“-Projekts. Für ihre Arbeit werden sie von der EU mit 300.000 Euro unterstützt. 

Nachrichten

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat Prof. Dr. Frank Neese, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, zum neuen Mitglied ernannt. Das wurde jetzt im Rahmen des Einsteintags in Potsdam bekanntgegeben.

Die Universität zu Köln hat Prof. Benjamin List, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und Leiter der Abteilung für Homogene Katalyse, mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Für den Mülheimer Forscher ist das eine besondere Würdigung.

Das amerikanische Unternehmen Clarivate Analytics zeichnet jährlich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die von besonders vielen Forscherkolleg*innen zitiert werden. Prof. Frank Neese, Direktor am Max-Planck-Institut für ...

Vier junge Frauen und ein junger Mann sind in diesem Jahr mit dem Ernst-Haage-Preis ausgezeichnet worden. Und ein Ökonom liefert den Mülheimer Wissenschaftlern in einer besonders spannenden Keynote Vorlesung echtes „Gedankenfutter“. 

Auf einen Blick:

Unsere Forschung
Selektive und ressourcenschonende Umwandlung von Chemikalien und Naturstoffen

Beschäftigte
Hier finden Sie das Beschäftigtenverzeichnis des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung

Veranstaltungen

8th ORCA USER Meeting

06.12.2022 14:45 - 07.12.2022 19:00
Online presentation

Prof. Dr. John Bower (University of Liverpool, GB)

06.12.2022 16:00 - 17:15
Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Hörsaalgebäude, Eingang Lembkestraße 7, 45470 Mülheim an der Ruhr, Raum: Großer Hörsaal der Kohlenforschung

Beruf und Karriere:

Forschen und Arbeiten
Spitzenforschung im Bereich der chemischen Stoffumwandlung steht im Zentrum der Tätigkeiten des MPI für Kohlenforschung. Um die hochgesteckten Ziele im Bereich der Grundlagenforschung zu erreichen, bedarf es der Zusammenarbeit vieler Spezialistinnen und Spezialisten, die in verschiedensten Bereichen kooperieren. Sie möchten in unser Team kommen? Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten wir anbieten.

Ausbildung
Das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung bietet Ausbildungsplätze für unterschiedlichste Ausbildungsberufe an. Momentan werden etwa 30 Auszubildende in den Berufen Chemie- und Physiklaborant/in, Industriemechaniker/in oder Industriekauffrau/mann nach den höchsten Standards ausgebildet.
Zur Redakteursansicht