Doktorandenverter/in

Die Hauptaufgabe des externen PhD-Beauftragten ist es, die PhD-Studentinnen und -studenten des Instituts mit dem PhDnet zu verbinden. Ergänzende Aufgaben sind die Bereitstellung von Möglichkeiten zur Optimierung des Arbeitsumfelds und die Unterstützung des Austauschs zwischen den Doktoranden und dem PhDnet. Als interne Vertreterin kümmert sich Bea Lansbergen vor allem um institutsinterne Belange und vertritt die Interessen der Doktorand*innen gegenüber Institutsleitung und Verwaltung.

Wer Deutsch lernen will, kann von den Sprachkursen am Institut profitieren, die von der Doktorandenvertreterin organisiert werden. Die Kurse werden vom Institut finanziell unterstützt, so dass Doktorand*innen und Postdocs nur 25 % der Kosten (ca. 150 Euro bei einer Kursdauer von 4-5 Monaten) selbst tragen müssen. 

Eine der schönsten Aufgaben der Doktorandenvertretung ist die Organisation des jährlichen KOFO-Cup-Fußballevents.

Team Ritter beim KOFO Cup 2021
Zur Redakteursansicht