Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Roberto Rinaldi erhält den Sofja Kovalevskaja Preis der Alexander von Humboldt- Stiftung

09.11.2010

Roberto Rinaldi erhält den Sofja Kovalevskaja Preis der Alexander von Humboldt- Stiftung

Roberto Rinaldi erhält den Sofja Kovalevskaja Preis der Alexander von Humboldt- Stiftung

Sehr gute Wissenschaftler werden international umworben. Der Sofja Kovalevskaja Preis erlaubt es der Alexander von Humboldt-Stiftung exzellente junge Wissenschaftler nach Deutschland zu holen und ihre Forschungsaktivitäten zu unterstützen.

Roberto Rinaldi, 1979 in Brasilien geboren und momentan am Max- Planck-Institut für Kohlenforschung beschäftigt,  ist einer von den Preisträgern. Seit 2007 arbeitet der Chemiker an katalytischen Reaktionen, die zur Umwandlung von Biomasse und Kohle in Plattform-Chemikalien und Treibstoffe benutzt werden können. Die Alexander von Humboldt-Stiftung verleiht 1.65 Mio €  für Grundlagenforschung. Der Preis ist nach der russischen Mathematikerin Sofia Kovalaveskaja benannt.