Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Oberbürgermeister Ulrich Scholten besucht Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

25.04.2016

Oberbürgermeister Ulrich Scholten besucht Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

Oberbürgermeister Ulrich Scholten besucht Max-Planck-Institut für 
Kohlenforschung

Gut sechs Monate nach seinem Amtsantritt besuchte Oberbürgermeister Ulrich Scholten nun das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung. Auf der Agenda stand neben dem Kennenlernen der Direktoren des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung und des Max-Planck-Instituts für Chemische Energiekonversion ein Einblick in die aktuellen Forschungsschwerpunkte. Auch die Zukunftsplanung der Max-Planck Gesellschaft für den Standort Mülheim wurde besprochen. Ulrich Scholten ist qua Amt Mitglied im Verwaltungsrat des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung und somit auch an wichtigen Entscheidungsprozessen beteiligt.

Professor Walter Thiel, stellvertretender geschäftsführender Direktor der Kohlenforschung, führte den Bürgermeister zum Abschluss durch die Institutsräume und Labore. Eine Demonstration des Elektronenmikroskops und der Blick von der obersten Etage des Laborhochhauses rundeten den Antrittsbesuch des Oberbürgermeisters ab.

Bild (von links nach rechts): Prof. Dr. Benjamin List, Direktor Homogene Katalyse, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (MPI KOFO);  Prof. Dr. Wolfgang Lubitz, Direktor Biophysikalische Chemie, Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC), Prof. Dr. Walter Thiel, Direktor Theoretische Chemie MPI KOFO, Oberbürgermeister Ulrich Scholten, Prof. Dr. Frank Neese, Direktor Molekulare Theorie und Spektroskopie MPI CEC, Prof. Dr. Ferdi Schüth, Direktor Heterogene Katalyse und Prof. Dr. Tobias Ritter, Direktor Organische Synthese, beide MPI KOFO.