Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Günther Wilke wird neues Ehrenmitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker

04.11.2013

Günther Wilke wird neues Ehrenmitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker

Günther Wilke wird neues Ehrenmitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker

Professor Dr. Günther Wilke, ehemaliger Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, wird zum Ehrenmitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker ernannt. Das hat die Mitgliederversammlung der GDCh beschlossen. Diese höchste Auszeichnung der GDCh wird Prof. Wilke im kommenden Jahr bei der Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte in Mainz verliehen. Er sei darüber „stolz und glücklich zugleich“, hatte Wilke in einem Dankesbrief an die GDCh-Präsidentin geschrieben.

Herausragender Vater und Wegbegleiter

Günther Wilke, der 1980/1981 Präsident der GDCh war, hat die Geschicke des MPI für Kohlenforschung wesentlich mitbestimmt. Er gilt, so heißt es in der Begründung für den Aachener und Münchener Preis für Technik 1989, als „herausragender Vater und Wegbereiter zum Verständnis der metallorganischen homogenen Katalyse“. Davon zeugen auch seine weiteren zahlreichen Auszeichnungen, beispielsweise die Emil-Fischer-Medaille oder der Karl-Ziegler-Preis der GDCh.

Verdienste um die Förderung der Chemie

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker gehört mit mehr als 30.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Die Ehrenmitgliedschaft wird nur denjenigen Wissenschaftlern verliehen, die sich herausragende Verdienste um die Förderung der Chemie erworben haben.
 
Weitere Informationen zur GDCh finden Sie auf der Internetseite der Gesellschaft.