Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Ernst Haage-Preis für Chemie vergeben

08.12.2020

Ernst Haage-Preis für Chemie vergeben

Ernst Haage-Preis für Chemie vergeben

Das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und die Ernst Haage-Stiftung haben den Ernst Haage-Preis für Chemie vergeben.

Mit diesem Wissenschaftspreis, der mit insgesamt € 12.500 dotiert ist und in drei Kategorien verliehen wird, werden seit 2006 junge Wissenschaftler*innen einer deutschen Forschungseinrichtung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Chemie ausgezeichnet.

Der Nationale Ernst Haage-Preis wird in diesem Jahr an Dr. Crispin Lichtenberg verliehen. Crispin Lichtenberg hat 2013 in Aachen mit Auszeichnung promoviert und ist seit 2016 unabhängiger Forschungsgruppenleiter am Institut für Anorganische Chemie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Ausgezeichnet wird er für seine bahnbrechenden Beiträge im Bereich der Molekülchemie des Bismuts. Der Nationale Ernst Haage Preis für Chemie ist mit € 7.500 dotiert.

Mit dem Ernst Haage-Preis für Doktoranden werden Dr. Roberta Properzi (Max-Planck-Institut für Kohlenforschung) und Dr. Akash Kaithal (Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion) ausgezeichnet. Dr. Roberta Properzi aus der Abteilung Homogene Katalyse erhält den Ernst-Haage-Preis für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der nicht-klassischen Carbokationen mit der Entwicklung von hoch enantioselektiven, katalytischen Additionsreaktionen an das 2-Norbonylkation.

Ebenfalls wurde jeweils ein Auszubildender der Institute geehrt, Nico Tchorz von der Kohlenforschung und Christian Kahl vom MPI CEC.

Offizielle Preisverleihung und Symposium mit internationalen Wissenschaftler*innen und wird in 2021 nachgeholt

Das international besetzte Ernst Haage-Symposium, in das die feierliche Preisverleihung in den vergangenen Jahren eingebettet war, kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Die Preisträger werden während des Symposiums im nächsten Jahr offiziell geehrt.

Weitere Informationen zu den Preisträgern können Sie der offiziellen Pressemitteilung entnehmen.

Foto: von links nach rechts R. Properzi, A. Kaithal, C. Lichtenberg, N.Tchorz, C. Kahl