Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Amir Hoveyda vom Boston College wird Karl-Ziegler-Gastprofessor 2017 - Öffentliche Festvorlesung findet am 5. Juli 2017 um 17 Uhr im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung statt

29.05.2017

Amir Hoveyda vom Boston College wird Karl-Ziegler-Gastprofessor 2017 - Öffentliche Festvorlesung findet am 5. Juli 2017 um 17 Uhr im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung statt

Amir Hoveyda vom Boston College wird Karl-Ziegler-Gastprofessor 2017 - Öffentliche Festvorlesung findet am 5. Juli 2017 um 17 Uhr im Max-Planck-Institut für Kohlenforschung statt

Die höchste Auszeichnung des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung geht in diesem Jahr an Professor Amir Hoveyda vom Boston College, Massachusetts, USA. Der 58-jährige Professor für Chemie wird Karl-Ziegler-Gastprofessur 2017 und besucht das Mülheimer Institut vom 5. bis 7. Juli, um Vorträge zu halten und den Studenten und Wissenschaftlern zum Austausch zur Verfügung zu stehen.

Amir Hoveyda ist der 29. Preisträger, den das Institut im Angedenken an den Mülheimer Ausnahmewissenschaftler und langjährigen Institutsdirektor Karl Ziegler mit dieser Gastprofessur auszeichnet. Sein Forschungsgebiet umfasst die organische und die metallorganische Chemie. Hoveyda entwickelt neue Katalysatoren für die chemische Synthese, mit denen unter anderem biologische und medizinische Wirkstoffe in enantiomerenreiner Form hergestellt werden können.

Informationen zu seiner Festvorlesung am 5. Juli finden Sie hier, unsere Pressemitteilung können Sie hier einsehen.