You are here: Home > News & Events > News > Spannende Experimente mit tiefkalten Gasen bei der MINT Woche in der Realschule Broich

02/15/17

Spannende Experimente mit tiefkalten Gasen bei der MINT Woche in der Realschule Broich

Spannende Experimente mit tiefkalten Gasen bei der MINT Woche in der Realschule Broich

Auf Tuchfühlung mit Trockeneis, Stickstoff und Co.

Im Rahmen der traditionellen MINT-Woche der Realschule Broich war auch in diesem Jahr das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung mit zwei Experimente-Workshops für die Schüler dabei. Im Mittelpunkt der von Andre Pommerin geleiteten Experimente standen die Gase Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxid. Jeweils 30 Schüler der 5. und 6. Klasse hatten die Gelegenheit, spannende Versuche mit den tiefkalten Gasen zu erleben und selbst durchzuführen.

Viel Spaß hatten die Schüler bei ihrem ersten Kontakt mit Trockeneis. Der tiefkalte flüssige Stickstoff flößte dann schon etwas mehr Respekt ein, trotzdem wagten sich die Schüler an Experimente mit Luftballons und Gummiringen und waren sehr überrascht, wie gut Stickstoff zum „Schockfrosten“ geeignet ist. Andre Pommerin zeigte den Schülern auch flüssigen Sauerstoff, den sie noch nicht kannten und vermittelte nebenher Wissenswertes zu den Elementen.

Zum Ende der besonderen Chemiestunde stand dann eine süße Überraschung. Mit Sahne, Joghurt, Zucker, Sahnesteif und Erdbeersoße mischte der Experte die Zutaten für ein leckeres Eis an, das mit Hilfe von flüssigem Stickstoff rasch hergestellt werden konnte. MINT-Koordinatorin Andrea Borchardt nutzte den Stickstoff noch, um gefrostete Sprühsahne hinzuzufügen. Das Fazit des Vormittags: Chemie kann Spaß machen und lecker schmecken.

Das weitere Programm der Wissenschaftswoche findet sich hier.