Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Veranstaltungen > Weihnachtsvorlesung: „Herausforderung: Dopinganalytik (es gibt anscheinend nichts, das es nicht gibt)“

11.12.2013

Weihnachtsvorlesung: „Herausforderung: Dopinganalytik (es gibt anscheinend nichts, das es nicht gibt)“

Weihnachtsvorlesung: „Herausforderung: Dopinganalytik (es gibt anscheinend nichts, das es nicht gibt)“

Das JungChemikerForum (JCF) wird auch das Jahr 2013 mit der traditionellen JCF-Weihnachtsvorlesung ausklingen lassen. Die Vorlesung beginnt am 11. Dezember um 15.15 Uhr im großen Hörsaal.

Für den Vortrag konnten das JCF diesmal Prof. Mario Thevis von der Deutschen Sporthochschule in Köln gewinnen. Er arbeitet am Institut für Biochemie, Zentrum für Präventive Dopingforschung. In seinem Vortrag „Herausforderung: Dopinganalytik (es gibt anscheinend nichts, das es nicht gibt)“ wird sich Thevis mit dem Kampf gegen den missbräuchlichen Einsatz leistungssteigender Mittel und Methoden im Sport beschäftigen. Denn hier spielt die Dopinganalytik eine zentrale Rolle:

„Die Dopinganalytik nimmt eine zentrale Rolle im Kampf gegen den missbräuchlichen Einsatz leistungssteigernder Mittel und Methoden im Sport ein, auch wenn jüngst eingestandene, über Jahre hinweg erfolgreich durchgeführte Täuschungsmanöver im Radsport einmal mehr die Grenzen des Testbaren aufgezeigt haben. Zudem werden durch die außergewöhnliche Dynamik des pharmazeutischen Markts, der kontinuierlich neue Medikamente zur Bekämpfung von Krankheiten hervorbringt, stetig neue Präparate verfügbar, die zu einer unzulässigen Verbesserung der sportlichen Leistung beitragen können und durch umfangreiche, spezialisierte und empfindliche Nachweisverfahren bestimmt werden müssen. Dies setzt eine gezielte und regelmäßige Verbesserung und Erweiterung der analytischen Möglichkeiten voraus, um betrügerischen Sportlern den Missbrauch neuer Medikamente oder aber Methoden des Dopings zu erschweren oder gar zu nehmen. Eine Auswahl verbotener Substanzen, deren Missbrauch im Sport, und mögliche Testverfahren werden vorgestellt und an ausgewählten Beispielen erläutert.“

Im Anschluss an den Vortrag lädt das JungChemikerForum alle Hörer der Weihnachtsvorlesung zu einem kleinen Umtrunk ein.