Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Veranstaltungen > Weihnachtsvorlesung des JungChemikerForums: "Die Chemie im Kosmos und die Entstehung des Lebens"

06.12.2012

Weihnachtsvorlesung des JungChemikerForums: "Die Chemie im Kosmos und die Entstehung des Lebens"

Weihnachtsvorlesung des JungChemikerForums:

 

Das JungChemikerForum wird auch das Jahr 2012 mit der traditionellen JCF-Weihnachtsvorlesung im großen Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung ausklingen lassen. Die Veranstaltung ist am 6. Dezember um 16.15 Uhr.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir hierzu Herrn Professor Dr. Horst Rauchfuß gewinnen konnten“, erklärt JCF-Sprecher Konrad Lehr. Rauchfuß, der in Frankfurt Chemie studiert hat, bereits am MPI für Biophysik gearbeitet hat und als Professor an die TU Dortmund berufen wurde, wird über „Die Chemie im Kosmos und die Entstehung des Lebens“ sprechen.

„Die Wiege der Chemie liegt in den Sternen.“ So beginnt ein Chemielehrbuch von P.W. Atkins. Besser kann man die Verbindung von Chemie und Kosmos nicht formulieren, findet Horst Rauchfuß.
Im Weltraum laufen viele komplexe chemische Reaktionen ab. Wahrscheinlich bilden sich auch Verbindungen, die Voraussetzung für lebende Systeme sind. Der genaue Prozess, der zur Lebensentstehung führte, ist jedoch noch unklar. Es gibt zurzeit unterschiedliche Hypothesen, die den Biogeneseprozess vor etwa 3 bis 4 Milliarden Jahren zu erklären versuchen. Ob Lebenskeime möglicherweise aus dem Kosmos stammen, kann bisher noch nicht ausgeschlossen werden. „Auf Überraschungen müssen wir uns allerdings vorbereiten!“, sagt Horst Rauchfuß.

Im Anschluss an den Vortrag lädt das JungChemikerForum zu einem weihnachtlichen Umtrunk ein.

(Das Bild zeigt Konrad Lehr und Jean-Pascal Schulte, Sprecher und Co-Sprecher vom JungChemikerForum.)