Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Veranstaltungen > Benefiz Vernissage des Lions Club Mülheim/Ruhr Leinpfad mit dem MPI für Kohlenforschung

17.02.2019

Benefiz Vernissage des Lions Club Mülheim/Ruhr Leinpfad mit dem MPI für Kohlenforschung

Benefiz Vernissage des Lions Club Mülheim/Ruhr Leinpfad mit dem MPI für Kohlenforschung

17. Februar 2019
11:00 Uhr – 14:30 Uhr
(Ausstellung bis 28.02.2019)
Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
Eingang: Lembkestraße 7
45470 Mülheim / Ruhr

Die Künstler:
Ute Herweg
Harro Hinrichs
Angela Klaus
Horst von der Bey
Margarita Vargas Salguero

Das Programm:
11:00 Uhr     Einlass
11:30 Uhr    Begrüßung mit musikalischer Darbietung und   
                      Vorstellung der Künstler
12:00 Uhr    Rundgang durch die Ausstellung und Gespräche
                      mit den Künstlern bei einem Glas Sekt

Der gute Zweck:
20% des Erlöses eines jeden verkauften Bildes
sowie Spenden gehen zugunsten
der Aktion Lichtblicke für Kinder
(einer Kooperation von Lions mit RTL)

Mehr Informationen zu den Künstlern:

Ute Herweg

wurde am 28.10.1958 in Duisburg geboren. Sie absolviert das Studium der Pharmazie an
der Berliner FU, daran schloss sich eine fünfjährige Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf an, die mit der Promotion im Fach pharmazeutische Chemie endete. Der Tätigkeit in der Pharmazeutischen Industrie folgte die Gründung einer eigenen Software Firma in Duisburg.

Farbgestaltung und Natur sind Themen, mit denen sie sich gerne in ihrer Freizeit beschäftigt. Ihre gestalterische Tätigkeit im Ikenobo-Ikebana vereinigt diese Themen auf besonders elegante Weise.

Harro Hinrichs

Harro Hinrichs wurde 1940 in Neermoor in Ostfriesland geboren.
Aufgewachsen in Ostfriesland der Nachkriegsjahre fühlte sich Harro Hinrichs schon früh zur Kunst hingezogen. Beeinflusst von den Expressionisten und der Schule um Otto Pankok und Paula Moderson-Becker war und ist seine Kunst immer sensibel für das Humane geblieben. Die dörflichen Landschaften, in denen sich oft kleine Häuser Schutz suchend um eine Kirche drängen, sind ein Spiegel der inneren Sehnsucht des Menschen nach Geborgenheit und Familie.

Angela Klaus

Wurde 1963 in Mülheim an der Ruhr geboren.  Ab 1982 studierte Sie Jura in Bochum und Münster. 1990 trat Sie in den elterlichen Familienbetrieb in Weeze ein, wo Sie ab 1991 als Prokuristin und ab 2002 bis Ende 2017 als Geschäftsführerin die  Bereiche  Finanzen und Personal  verantwortete.

Seit Ihrer Jugendzeit beschäftigte sie sich nebenher  mit Malerei, von 1996 bis 2004 führte Sie nebenher die Artefakt – Galerie  in Mülheim Ruhr für junge Kunst.

Es folgten einige Teilnahmen an Gruppenausstellungen.  Sie wird hier im MPI aktuell eine Fotoserie zeigen: Serie Freiheit, Schutz  und Recht.

Horst von der Bey
 
wurde 1961 in Mülheim an der Ruhr geboren. Nach seiner Ausbildung zum Vermessungstechniker war er von 1983 bis 2000 Mitglied im Franziskanerorden. Er promovierte in Theologie und war bis 2003 Dozent am Institut für Pastoraltheologie der Universität Fribourg in der Schweiz.
 
Seit der Rückkehr in seine Heimatstadt leitet er in einer Wirtschaftskanzlei die Rechercheabteilung. Die Malerei begleitet ihn als intensives Hobby seit seiner Schulzeit von charmanter Aktmalerei bis hin zu moderner Kunst.

Margarita Vargas Salguero

Die Künstlerin wurde 1957 in Granada geboren, zog jedoch später für Ihre Ausbildung als kaufmännische Angestellte nach Barcelona. Heute lebt sie in der Nachbarprovinz Tarragona in dem kleinen Küstenort Calafell.

Ihre Bilder haben impressionistische Einflüsse, die am Realismus vorbei zum Abstrakten tendieren.

Seit 2016 nimmt sie an regelmäßig an regionalen Expositionen teil, im Juli 2018 hatte sie ihr Debut als Künstlerin mit einer eigenen Ausstellung.