Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Manfred T. Reetz Labor wird am Tianjin Institute of Industrial Biotechnology eingeweiht – Emeritus Direktor des MPI für Kohlenforschung erhält besondere Auszeichnung der Chinese Academy of Sciences

26.11.2019

Manfred T. Reetz Labor wird am Tianjin Institute of Industrial Biotechnology eingeweiht – Emeritus Direktor des MPI für Kohlenforschung erhält besondere Auszeichnung der Chinese Academy of Sciences

Manfred T. Reetz Labor wird am Tianjin Institute of Industrial Biotechnology eingeweiht – Emeritus Direktor des MPI für Kohlenforschung erhält besondere Auszeichnung der Chinese Academy of Sciences

Eine besondere Auszeichnung des Tianjin Institute of Industrial Biotechnology (TIB) der Chinese Academy of Sciences (CAS) erhielt Mitte November Emeritus Direktor Manfred T. Reetz. An diesem Tag wurde das Labor Manfred T. Reetz im Rahmen von TIB-CAS mit Prof. Zhoutong Sun als Geschäftsführer eingeweiht. Das neue Labor ist daran beteiligt, zu erforschen, wie sich spezifische traditionelle chemische Prozesse durch umweltfreundliche, nachhaltige und wirtschaftlich tragfähige Bio-Produktion substituieren lassen. Die Leitung des Labors übernimmt Professor Zhoutong Sun, der als Postdoc in der emeritierten Reetz-Gruppe in Marburg und Mülheim, damals (2013-2016) forschend in der Methodenentwicklung zur gerichteten Evolution von stereoselektiven Enzymen als Katalysatoren in der organischen Chemie und Biotechnologie tätig war. Das symbolische Labor-Schild wurde in Anwesenheit des Generaldirektors der TIB-CAS, Prof. Yan-He Ma (links) enthüllt. Die Zeremonie fand im Rahmen des 1. Reetz-Biokatalyse-Symposiums am 15. November statt, das künftig jährlich in Tianjin veranstaltet werden soll.

Über TIB-CAS

TIB-CAS ist ein junges gemeinnütziges Forschungsinstitut, das 2012 von der Chinese Academy of Sciences (CAS) und der Stadtverwaltung von Tianjin gegründet wurde. Die Forschung am Institut umfasst die synthetische Biologie, Stoffwechselweg-Design, Organische Chemie, fortschrittliche Bioverfahrenstechniken und modernstes Protein-Engineering auf der Grundlage gerichteter Evolution und/oder rationalen Designs. Das Reetz Labor ist zunächst im Hauptgebäude angesiedelt und soll zukünftig Teil eines von der chinesischen Regierung geplanten "National Innovation Center on Synthetic Biology" werden. Mit interdisziplinären Kooperationen will man sich der anspruchsvollen Aufgabe widmen, die definierten Ziele des Bio-Managements zu erreichen. Manfred T. Reetz wird die bisherige Zusammenarbeit mit Prof. Zhoutong Sun in ausgewählten Projekten, die in Marburg gestartet und aus dem Tianjin Synthetic Biology Programme gefördert wurden, fortsetzen. Postdoc- und Doktorandenstellen sind offen für talentierte Nachwuchswissenschaftler mit Hintergrund in der synthetischen organischen Chemie, Enzymtechnik, Molekularbiologie, Biochemie oder theoretischen Biochemie. Mehr Informationen hier oder bei Prof. Zhoutong Sun

Bild: Manfred T. Reetz enthüllt das Schild des Reetz Labors am Tianjin Institute of Industrial Biotechnology mit Director General of TIB-CAS, Prof. Yan-He Ma (links)