Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Direktor des MPI für Kohlenforschung gehört auch in 2020 zu den meist zitierten Wissenschaftlern - Analyse von Clarivate Analytics führt Frank Neese als besonders einflussreichen Theoretischen Chemiker auf

20.11.2020

Direktor des MPI für Kohlenforschung gehört auch in 2020 zu den meist zitierten Wissenschaftlern - Analyse von Clarivate Analytics führt Frank Neese als besonders einflussreichen Theoretischen Chemiker auf

Direktor des MPI für Kohlenforschung gehört auch in 2020 zu den meist zitierten Wissenschaftlern - Analyse von Clarivate Analytics führt Frank Neese als besonders einflussreichen Theoretischen Chemiker auf

In der modernen Wissenschaft wird der Erfolg von Forscherinnen und Forschern häufig mit Hilfe von bibliometrischen Daten bewertet. Unbenommen der dabei vorgenommenen Verkürzungen, bemisst sich der Erfolg der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem darin, wie oft ihre Arbeiten von Anderen zitiert werden.  Die Web of Science Group - der weltweit größte, vertrauenswürdigste und dabei herausgeberneutrale Zitationsindex - veröffentlichte nun seine jährlich erscheinende Liste der am häufigsten zitierten Forschenden des Jahres 2020. Wie im Vorjahr gehört der Direktor der Abteilung für Molekulare Theorie und Spektroskopie des MPI für Kohlenforschung, Professor Frank Neese, auch in diesem Jahr zu den meistzitierten und damit einflussreichsten Wissenschaftlern.

„In Deutschland sind 14 Chemiker auf der Liste der meist zitierten Wissenschaftler und vier von ihnen arbeiten an einem Max-Planck-Institut“, erklärt Frank Neese. In seinem Fachgebiet der Theoretischen Chemie umfasse die weltweite Auswahl der Meistzitierten insgesamt nur fünf Personen. Er freut sich besonders, dass sein Fachkollege Professor Stefan Grimme von der Universität Bonn ebenfalls dabei ist. Stefan Grimme wird im nächsten Jahr als Max-Planck-Fellow an das MPI für Kohlenforschung kommen, um seine Kooperation mit dem Mülheimer Institut zu intensivieren. Die Max-Planck-Gesellschaft konnte die Anzahl der ausgezeichneten Forscherinnen und Forscher über alle Wissensgebiete hinweg im Vergleich zum Vorjahr um zehn auf insgesamt 96 ausgezeichnete Forscherinnen und Forscher steigern.

Die Auswertung von Clarivate findet sich hier.

Bild: Professor Frank Neese (links) und Professor Stefan Grimme